Der blinde Fleck: Legesystem & online legen

von Aug 11, 2018Legesysteme0 Kommentare

Der blinde Fleck: Legesystem & online legen

Sicher hast Du es auch schon einmal erlebt: Da tut oder denkt man etwas und weiß im Nachhinein gar nicht, warum man so denkt oder handelt. Auch empfindet man häufig seine eigene Wirkung, die man auf andere Menschen hat, ganz anders, als diese von diesen Personen wahrgenommen wird. Hier kann der blinde Fleck als spezielles Legesystem im Tarot eindrucksvoll dazu beitragen, sich selbst etwas besser kennenzulernen. Das Selbsterfahrungsspiel bietet hier hinreichend Antworten auf Fragen, die das eigene Ich betreffen und uns den Spiegel unserer geheimnisvollen Persönlichkeit vorhalten.

Natürlich kannst Du Dir den blinden Fleck auch selbst mit Tarotkarten legen. Ich möchte Dich aber darauf hinweisen, dass es nicht immer so einfach ist, die richtige Interpretation für die gelegten Karten zu finden. Häufig stehen dabei nämlich ganz unbewusst die eigenen Emotionen, Wünsche und Vorstellungen im Weg, um eine klare Antwort auf die Frage zu finden oder die Kartenbedeutung richtig herauszulesen. Deswegen empfehle ich Dir die Online-Legung. Dafür werde ich Dir die Karten persönlich mischen, in diesem speziellen Legemuster legen und natürlich auch richtig deuten beziehungsweise interpretieren. So erhältst Du mit dem blinden Fleck immer die Antwort auf Deine Frage, die Dir am besten weiterhilft. Zudem erfährst du völlig unvoreingenommen etwas mehr über Dich selbst.

Thema des Legesystems „Der blinde Fleck“

Der blinde Fleck thematisiert in erster Linie die Selbst- und Fremdeinschätzung. Dadurch werden mit diesem Legesystem neue Perspektiven eröffnet, wodurch sich entscheidende Fragen gut klären lassen.

Fragen an das Legesystem „Der blinde Fleck“

Dem Thema dieses Legesystems entsprechend dienen die Fragen an den blinden Fleck vor allem der Selbsterkenntnis. Von daher sind die möglichen Fragen immer nach innen gerichtet.

Mögliche Beispiele für Fragen beim Legesystem der blinde Fleck online:

  • Wie werde ich von Arbeitskollegen eingeschätzt?
  • Wer bin ich tief in meinem Inneren wirklich?
  • Wie sieht mein Partner mich?
  • Wo stehe ich im Moment in meinem Leben?

Immer dort, wo Gefühle, Wünsche und Ängste oder auch Zweifel im Spiel sein können, wo es also die emotionale Ebene betrifft, gibt es nicht nur ein Schwarz und ein Weiß. So kann auch der blinde Fleck keine Suggestivfragen beantworten, die nur ein Ja oder Nein zulassen würden. Ebenso wenig lassen sich Antworten aus den Karten herauslesen, die eine genaue Zeitangabe oder Namen preisgeben.

Wichtig: Wenn Du online den blinden Fleck nutzen willst, um Dich selbst besser einschätzen zu können, ist es hilfreich, wenn Du eine konkrete Frage bereits formuliert hast. Denn dann ist die Antwort konkreter. Kannst Du Deine Frage zunächst nicht sehr konkret stellen, kann es manchmal auch hilfreich sein, wenn Du zunächst eine Teilfrage stellst. So kannst Du Dich langsam bis zur eigentliche Frage vortasten.

TIPP: Sollte sich nach der Deutung der Karten herausstellen, dass eine neue oder weiterführende Frage auftaucht, kannst Du den blinden Fleck jederzeit noch einmal befragen.

KARTENLEGEN KOSTENLOS: PERSÖNLICH & GRATIS JEDEN TAG

Ich lege Dir im Videochat jeden Tag mit den Lenormandkarten Deine Tageslegung! Nur kurz Anmelden und schon geht das Kartenlegen los!

Unterschiede bei Lenormand und Tarot

Der blinde Fleck wird üblicherweise mit den Tarotkarten gelegt. Denn bei seinem Thema der Selbst- und Fremdeinschätzung geht es immer um nach innen gerichtete Dinge.

Das Lenormandkartendeck hingegen würde kaum Antworten hinsichtlich der Selbsterkenntnis bieten können, denn diese Wahrsagerkarten richten sich mehr auf die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft einschließlich äußerer Einflüsse.

Der blinde Fleck: Anleitung mit Deutung

Bevor Du nun online 4 Karten ziehst, bitte ich Dich, Dir Deine Frage noch einmal ganz genau durch den Kopf gehen zu lassen. Vielleicht notierst Du sie Dir auch einfach, wenn Du magst. Konzentriere Dich und mache Dir noch einmal bewusst, was Du wissen möchtest. Nachdem Du die Karten gezogen hast, werde ich Sie für Dich in diesem speziellen Legemuster anordnen.

  1. Die 1. Karte lege ich senkrecht auf die obere linke Seite
  2. Danach lege ich die 2. Karte, ebenfalls senkrecht, genau daneben.
  3. Nun lege ich die 3. Karte unterhalb der ersten Karte.
  4. Ebenso verfahre ich mit der 4. Karte, die ich allerdings direkt unter der zweiten karte platziere.

Jetzt, wo die von Dir gezogenen Karten im Legesystem des blinden Fleckes gelegt wurden, kommt es auf die richtige Deutung und Interpretation an.

Die erste Karte verdeutlicht Dir, an welchem Punkt oder in welchem Themenbereich Du Dich ebenso wahrnimmst, wie Dich andere Menschen in Deinem Umfeld wahrnehmen.

Die zweite Karte zeigt Dir, welche Deiner Eigenschaften oder auch Verhaltensweisen nur von anderen wahrgenommen werden. Das bedeutet, dass Du Dir dieser Eigenschaften und Verhaltensweisen selbst nicht bewusst bist. Oftmals sind es auch bestimmte Eindrücke und Wirkungen, die Du bei anderen hinterlässt oder hervorrufst.

Die dritte Karte stellt dar, welche Eigenschaften und Verhaltensweisen Du gern verbirgst. Sie sind Dir also bereits bewusst, doch Du offenbarst sie anderen Menschen nur ungern oder am besten gar nicht.

Die vierte Karte steht für die große Unbekannte in diesem Spiel. Damit wird Dir offenbart, welche Kräfte und Prozesse in Deinem Inneren agieren, ohne dass Du oder andere sich dessen bewusst seid oder diese Aspekte kennen.

TIPP: Für die Beantwortung der Fragen beim Legesystem der blinde Fleck sind die einzelnen Karten oftmals weniger interessant beziehungsweise nicht aussagekräftig genug, denn nur aus dem Zusammenspiel mit den anderen Karten lässt sich die wahre Deutung erfassen.

Beispiel und praktische Karten-Erklärung

Den blinden Fleck möchte ich Dir an einem Beispiel zu der Frage „Wer bin ich tief in meinem Inneren wirklich?“ etwas näher erklären. Ich habe hier das Tarot-Kartendeck verwendet.
Position 1: Der Wagen
Position 2: Der Mond
Position 3: Das Gericht
Position 4: Die Gerechtigkeit
Interpretieren kann man diese Anordnung der gezogenen 7 Karten wie folgt:

  • Der Wagen auf Position 1 macht deutlich, dass Du gern abenteuerlustig und mutig bist. Das wissen auch Deine Mitmenschen, selbst wenn manche von Deine forsche Art nicht immer gut heißen. Andere dafür sehen Deinen Tatendrang und Deine Unerschrockenheit eher als vorbildhaft an. Doch Du wirst Deine Ziele nur erreichen, wenn Du Dir bewusst machst, dass Du noch viel lernen kannst und solltest.
  • Mit dem Mond Position 2 wird deutlich, dass Du Dich oftmals von Ängsten leiten lässt. Deine Unsicherheit in manchen Dingen macht es Dir nicht immer leicht.
  • Das Gericht auf Position 3 spiegelt Deinen Hang zum Richten wider, auch wenn der nur Dir bekannt ist. Schnell fällst Du ein Urteil, was aber völlig unnötig ist und Dich oftmals zu sehr von anderen Dingen abhält. Schließlich suchst Du unbewusst selbst nach Erlösung.
  • Mit der Gerechtigkeit auf Position 4 offenbart sich Dir eine Möglichkeit, mit deiner Eigenschaft schnell Urteile über andere zu fällen, besser umzugehen. Denn dadurch kannst Du zum Ansprechpartner für andere werden. Jedoch nur, wenn Du die Eigenschaft des Urteilens fair und gerecht anwendest.