Tarotkarte Die Welt: Bedeutung, Kombinationen, Deutung

von Jul 21, 2018Tarot0 Kommentare

Die Welt stellt den Abschluss der großen Arkana dar und somit eine ganz besondere Tarotkarte. Hier geht es primär um Intuition, neues Terrain sowie Entwicklung. Auf jedem Gebiet können Höchstleistungen erzielt werden. Letztendlich zeigt diese Karte eine Art Heimkommen an, der Platz wurde in der Welt gefunden und den eigenen Bedürfnissen entsprechend optimiert.

Allgemeine Deutung der Tarotkarte Die Welt

Die Tarotkarte Die Welt symbolisiert die Vollendung. Analogisch betrachtet bedeutet dies die Reise der Gedanken, Experimente und Versuchen ist abgeschlossen, jetzt geht es einzig und alleine darum, zu leben und seinem Leben Ausdruck zu verleihen. Dies gilt für die verschiedenen Lebensbereiche wie Selbstverwirklichung, Beruf und Beziehungen jeglicher Art. Die Welt zeigt eine Reife auf, wenn es um Gedankenmodelle und Rituale geht. Schüler sind weit gekommen und die Zeit ist reif, um das erlernte Wissen weiterzugeben. Ich bin der Meinung, dabei geht es nicht nur um theoretisches Fachwissen, sondern vor allem um selbst erlebte Erfahrungen. Davon profitieren die Schüler dann sehr, denn sie bekommen auch Emotionen und Gefühle vermittelt.

KARTENLEGEN KOSTENLOS: PERSÖNLICH & GRATIS JEDEN TAG

Ich lege Dir im Videochat jeden Tag mit den Lenormandkarten Deine Tageslegung! Nur kurz Anmelden und schon geht das Kartenlegen los!

Die Welt im Liebes-Tarot und der Beziehung

Hinsichtlich Beziehung und Anziehungskraft sagt die Karte Die Welt aus, dass positive Energie vorherrscht. Liebende verstehen sich sowohl auf freundschaftlicher und intellektueller Ebene als auch auf romantischer Ebene. Dabei kommt es im Genauen noch auf den Kontext an, mit welchen anderen Tarotkarten Die Welt zusammenliegt, aber das gilt im Grunde für jede Tarotkarte. Steht Die Welt für sich alleine, zeigt sie eine glückliche Beziehung auf, eine Situation, wie sie besser nicht sein könnte. Geht es hingegen um eine Trennung, besagt diese Karte, dass es dann nichts mehr zu sagen gibt und das Leben weiter geht. Auch wenn es das perfekte Ende einer Beziehung nicht wirklich gibt, so bin ich der Auffassung, dass es doch günstige Bedingungen geben kann, um ein neuen Leben anzufangen. Die Welt bietet solche günstigen Bedingungen.

Die Welt im Bereich Beruf und Erfolg

Zeigt sich die Tarotkarte Die Welt für das Berufsleben, dann geht es um gelebte Berufung. Manchmal dauert es eine Weile, bis diese erkannt, geschweige denn gelebt wird. Die Welt sorgt für diese Optimierung, sie bietet auch hier die günstigsten Bedingungen, um die Berufung genauso auszuleben, wie es schon immer der Wunsch war und noch besser. Das Universum weiß genau, welche Mittel wirklich benötigt werden und schenkt zudem ein großes Plus an Intuition und Logik. Plötzlich öffnen sich Türen, welche zuvor fest verschlossen schienen. Somit erhält die Bedeutung Traumberuf ihren Sinn, denn davon hat der oder die Betroffene schon immer geträumt.

Die Bedeutung der umgekehrten Tarotkarte Die Welt

Wird die Karte Die Welt falsch herum gezogen, deutet das auf die Unterwelt. Hier hat man es mit Kräften und Energien zu tun, die nicht leicht zu handhaben sind. Dennoch üben sie auf den einen oder anderen eine große Anziehungskraft aus. Dieser Sog ist nicht ungefährlich, daher ist hier besondere Vorsicht geboten, wie ich meine. Weiterhin geht es um Angst oder Wut auf die Welt. Dies mag mitunter an negativen Erlebnissen aus der Vergangenheit liegen, doch bin ich der festen Überzeugung, dass Die Welt zeigt, dass sie die Menschen braucht und die Menschen die Welt. Ich denke, Ruhephasen für sich reichen völlig aus, um sich einer etwaigen Phantasiewelt hinzugeben.

Kurzbedeutung Die Welt

  • Vollendung
  • Perfektion
  • Ideal
  • Intuition
  • Heimkommen

Die Tarorkarte Die Welt ist in meinen Augen eine besondere Karte, weil sie tatsächlich die Vollendung darstellt. Das soll nicht bedeuten, dass es nun keine Bewegung in den Lebensbereichen mehr gibt, doch besser kann es nicht mehr werden, nur anders. Dabei symbolisiert diese Karte auch ein Heimkommen, ein Ankommen bei sich selbst. Ein wunderschönes Gefühl und für jeden erreichbar, der diese Karte zieht.

Die Welt in Kombination

Die Welt und der Narr

Diese Kombination symbolisiert Selbstmord oder Depression und Frustration. Herkömmliche Grenzen werden überschritten, angedeutet wird etwas, dass jenseits des Verständnisses und der Kontrolle liegt.

Die Welt und der Magier

Stehen diese beiden Karten in Kombination, dann zeigt sich eine Person, welche Schönes für andere Menschen erschafft und produziert. Vielleicht ein Architekt, der Wohnungen und Häuser entwirft.

Die Welt und ddie Hohepriesterin

Ein sehr mächtiger Geist ist hier am Werk. Eine Person, die unter Untergeordneten lebt. Eine Person die respektiert wird aber fast ohne Freunde ist. Jemand der die Zukunft mit beträchtlicher Genauigkeit vorhersagen kann.

Die Welt und die Herrscherin

Stehen diese Karten in Verbindung, dann ist die Welt ist ein Freund. Die Bedürfnisse sind von der Natur aus präsent und werden erfüllt. Ein Gefühl der Zugehörigkeit dominiert und fühlt sich gut an.

Die Welt und der Herrscher

Diese Konstellation zeigt ein Experiment für das es keine Worte gibt. Wahrnehmung der universellen Ordnung wird geschärft. Auch das Nichtstun im Sinne von Meditation.

Die Welt und der Hierophant

Diese Konstellation zeigt einen Vertrag oder eine andere formelle Vereinbarung, vor allem die Unterzeichnung eines entsprechenden Dokumentes. Eine Konstruktion oder ein Symbol, das religiöse, mystische oder patriotische Bedeutung hat steht im Vordergrund.

Die Welt und die Liebenden

Verweist auf alles was die Welt und die Liebenden betrifft. Soziale Isolierung und Zurückweisungen stehen im Vordergrund. Physische Reserven und Defizite ebenfalls. Eine Person plant ein Leben mit einer anderen Person, das Leben soll offiziell und abgesichert sein.

Die Welt und der Wagen

Stellt eine Person die ein Mitläufer ist dar. Das Gegenteil von einem Anführer. Es geht um eine Person, die nicht gefährlich ist, sondern eher davonläuft.

Die Welt und die Gerechtigkeit

Es geht um eine Person, die harte und dreckige Arbeit mag.
Ein Gefühl der Vorahnung oder Sorge ist zudem zu erkennen.

Die Welt und der Eremit

Hier geht es um die klare Wahrnehmung der Existenz anderer Menschen, vor allem einer bestimmten Person. Ein Moment, in dem die Sinne, besonders des Sehens, des Hörens und des Fühlens sehr scharf sind bis fast zur sinnlichen Erregung.

Die Welt und das Rad des Schicksals

Gewohnheiten brechen auseinander. Gewalt in den eigenen vier Wänden ist zu sehen, dabei kann es auch eine verbale Form der Gewalt sein. Ein formales Ende für eine Sache und ein Anfang für eine andere setzt klare Eckpunkte.

Die Welt und die Kraft

Eine Person, die harte und dreckige Arbeit mag, ist hier zu erkennen.
Ein Gefühl der Vorahnung oder Sorge dominiert das Gefühlsleben.

Die Welt und der Gehängte

Verweist auf eine abgeschlossene Geschichte. Eine Erfahrung, die isoliert erscheint und nichts mit anderen zu tun hat. Das mit dem Tod verbundene Gefühlsverlust herrscht hier vor. Eine Person, die eine Erfahrung gemacht hat, die ihr Leben großartig verändert hat, nimmt dabei einen wichtigen Platz ein.

Die Welt und der Tod

Unter Druck produzieren, ist eine Kunst, welche hier im Vordergrund steht. Auch eine Zeit der Müdigkeit, in der dennoch viel erreicht wird, wegen Gewohnheiten oder Notwendigkeiten. Der Fluch der unendlichen Arbeit kann mitunter nerven.

Die Welt und die Mäßigkeit

Plötzlicher und kompletter Verlust des Interesses ist hier die Folge. Sobald ein Ding vollständig unter Kontrolle ist, ist es nicht mehr interessant. Ein Gefühl, dass man schon alles weiß oder getan hat. Es ist Zeit etwas völlig Neues zu beginnen.

Die Welt und der Teufel

Alles, was mit der Zeit und ihrer Wahrnehmung zu tun hat, bringt diese Konstellation hervor.
Abhängig davon wie man die Karten liest, fehlen Zeit oder Dinge. Folgt dieser Konstellation eine Zahlenkarte, kann diese maßgeblich für die Zukunft sein.

Die Welt und der Stern

Materieller Komfort und ein guter Ruf kombiniert ergibt hier einen Mehrwert
Es geht um einen guten und soliden Bürger.

Die Welt und der Mond

Ein Bedürfnis sich mit Anderen zum gegenseitigen Schutz zu vereinigen, steht im Vordergrund. Gutes Omen für die Gründung einer Gesellschaft oder eines Clubs.
Auch nationale schlechte Zeiten sind hier zu erkennen.

Die Welt und die Sonne

Hier zeigt sich eine Situation in der einer deutlich gewinnt und der andere ganz klar verliert. Aufteilung zwischen reich und arm kann erkannt werden, das Gleiche gilt für die Starken und Schwachen.

Die Welt und das Gericht

Eine Person ist dabei sich komplett zu verändern. Kann eine Notwendigkeit signalisieren weitere Wahrsagerei zu vermeiden.

Tarotkarte Die Welt als Tageskarte

Die Karte der Welt stellt für mich eine ganz besondere Karte dar, denn meiner Meinung nach zeigt sie Dir, dass Du gerade heute auf dem richtigen Weg bist und schenkt Dir damit ein wertvolles Stück Bestätigung. Ich lege Dir ans Herz, Deinen Weg weiter zu verfolgen.

In der Liebe

Oft genug gibt es in der Liebe Skepsis und Zweifel. Doch heute darfst Du Dich einmal besonders entspannen, denn es ist alles wie es sein soll. Ich rate Dir, Dich darauf zu besinnen, auch wenn es zu verschiedenen Meinungen kommen sollte, denn auch dieser Aspekt gehört zu einer Beziehung dazu.

Im Beruf

Die Karte der Welt weist Dich darauf hin, dass heute beruflich alles so läuft, wie es sein soll. Diese Bestätigung kannst Du für Dich gezielt nutzen und positive wie negative Aspekte Deiner Arbeit hinnehmen und das Beste daraus machen. Ich lege Dir ans Herz, Deinen Beruf heute positiv zu sehen.