Krafttier Pfau: Bedeutung & Eigenschaften

von | Krafttiere

Die Bedeutung des Pfau als Krafttier

Der Fuchs als Krafttier symbolisiert einen scharfen Verstand. Nicht umsonst heißt es umgangssprachlich oft: Er ist schlau wie ein Fuchs. Der Fuchscharakter kann Dich inspirieren, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und dabei dennoch die Umgebung im Blick zu haben. Der Fuchs steht insgesamt für Klugheit und Aufgewecktheit.

Die Energie des Fuchses ist ausdauernd und berechenbar. In vielen Märchen wird das als negative Eigenschaft bezeichnet, doch wird dem Fuchs oft Unrecht getan, wie ich finde. In der Anderswelt hingegen genießt das Krafttier einen guten Ruf. In manchen Kulturen stellt er auch einen Boten der Seelen dar.

Die Eigenschaften des Krafttier Pfau

Dem Pfau sagt man nicht nur nach, dass er schön und stolz ist, sondern auch arrogant und eingebildet. Das Krafttier Pfau bedient sich bewusst dieser Eigenschaften, um uns Menschen zu zeigen, wie lächerlich solch übertriebene Selbstdarstellung mitunter wirken kann. In der Regel gilt es dann, mindestens eine andere Schwäche zu kompensieren, sonst hätte man so ein Verhalten ja gar nicht nötig. Statt auf Selbstverliebtheit können wir also besser auf gesundes Selbstbewusstsein und Menschlichkeit selten. Zwei Attribute, welche nachhaltiger wirken und echte Zufriedenheit hervorbringen. Der Pfau warnt davor, zu eitel zu sein und macht mit genau diesen Eigenschaften darauf aufmerksam.

  • Stolz
  • Schön
  • Arrogant
  • Selbstverliebt

Das Krafttier-Orakel von Andreas Roth

Mein Krafftier-Orakel umfasst 77 Krafttiere. Du kannst dir alle Krafttier-Orakel-Karten ansehen oder eine Krafttier-Tageskarte ziehen. Vergiss auch nicht meine eigenen Lenormand-Karten , Tarot-Karten und Engel-Karten

KARTENLEGEN KOSTENLOS: PERSÖNLICH & GRATIS JEDEN TAG

Ich lege Dir im Videochat jeden Tag mit den Lenormandkarten Deine Tageslegung! Nur kurz Anmelden und schon geht das Kartenlegen los!

Traumdeutung Pfau: Von Pfau geträumt bedeutet…

Traumdeutung Pfau sehen

Erblickst Du im Traum einen Pfau, dann ist es an der Zeit, Dir Deiner inneren Schönheit bewusst zu werden.

Traumdeutung Stolzierender Pfau

Ein stolzierender Pfau in Deinen Träumen warnt Dich davor, selbstverliebt und egozentrisch zu sein.

Traumdeutung Verletzter Pfau

Wenn Du im Traum einen verletzten Pfau entdeckst, ist das ein Zeichen dafür, dass Du Dich in Demut und Bescheidenheit üben sollst.

Der Pfau spirituell, als Symbol & in der Mythologie

Aus mythologischer Sicht stellt der Pfau einen Göttervogel dar. Er kann auch als Bote der Götter bezeichnet werden. Phaon war dabei als Vogelgott bekannt und selbst die griechische Göttin wurde dem Krafttier Pfau zugeordnet. Insgesamt stand der Pfau symbolisch für Macht und natürlich auch für Schönheit. Auch heute noch wird dieser Tiergeist oft angesprochen, wenn wir ein zu stolzes und selbstverliebtes Verhalten bei anderen Menschen wahrnehmen. Dennoch stellt der Pfau für uns einen Exoten dar, welchen wir immer wieder gerne ansehen und uns seiner Schönheit erfreuen. Dabei fällt uns auf, dass der Pfau es mit der Selbstdarstellung so sehr übertreibt, dass es fast lächerlich wäre, läge es nicht in seinem Naturell. Wir Menschen jedoch können unser Bewusstsein nutzen, um es dem Pfau nicht gleich zu tun.

Das Krafttier Pfau würde Dich heute gerne darauf aufmerksam machen, wie angenehm es sein kann, sich in Demut und Bescheidenheit zu üben. Die Demut gilt dabei nicht nur anderen Menschen gegenüber, sondern der gesamten Schöpfung. Zu diesem Zweck ist es nicht notwendig, Dein gesundes Selbstbewusstsein aufzugeben, staune einfach über all die Wunder um Dich herum, auch über jene Wunder, welche gerade nicht sichtbar sind außer im Mikro- oder im Makrokosmos. Du kannst Dir heute bewusst werden, dass Du ein Teil von allem bist, was existiert. Dieser Gedanke erinnert Dich daran, dass Du Dich nie wieder alleine fühlen wirst. Stell Dir vor, Du bist ein leuchtender Diamant, welcher mit allen anderen Diamanten verbunden ist, auch wenn dieses Netz der Verbundenheit nicht mit dem physischen Auge sichtbar ist, so ist es dennoch vorhanden und spannt sich über den gesamten Kosmos.