Das Beziehungsspiel: Legesystem & online legen

von Aug 7, 2018Legesysteme0 Kommentare

Das Beziehungsspiel: Legesystem & online legen

Vielleicht mag die Bezeichnung „Beziehungsspiel“ den einen oder anderen ein wenig verwirren, denn dieses Kartenlegesystem ist nur im weitesten Sinne ein Spiel im herkömmlichen Sinne. Vielmehr dient dieses Legemuster dazu, mehr darüber zu erfahren, wie der Partner oder auch eine andere Person zu einem steht. Dabei geht es auch nicht nur um die zwischenmenschlichen Beziehungen zweier Menschen, die sich lieben oder einmal geliebt haben. Die Karten geben hier auch Hinweise auf das Miteinander in Beziehungen, die man zu einem Nachbarn, einem Familienmitglied oder auch zu einem Arbeitskollegen oder Geschäftspartner hat.

Wenn auch Du wissen willst, wie ein anderer Mensch zu Dir steht oder Du generell wissen willst, wie diese Beziehung sich weiterhin entwickeln wird, dann brauchst Du online nur auf das Bild klicken. Ich werde Dir dann persönlich die Karten am PC mischen, so dass Du insgesamt 7 Karten ziehen kannst. Das geht also bei der Online-Legung ganz einfach per Mausklick. Anschließend deute ich die von Dir gezogenen Karten und erkläre Dir, welche Rückschlüsse Du bei diesem Beziehungsspiel für Dich ziehen kannst.

Das Beziehungsspiel kannst Du Dir natürlich auch selbst legen. Doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass es dann sehr oft recht schwierig ist, die wahre Bedeutung der Karten zu sehen. Das liegt zum einen daran, dass man selbst bei der Deutung der Karten zu stark von den eigenen Gefühlen, Wünschen und Ängsten beeinflusst wird. So kann es schnell zu einer falschen Interpretation kommen. Der andere Grund, warum es oftmals schwierig ist, sich selbst die Karten zu legen, liegt meistens daran, dass man schon eine gewisse spirituelle Weitsicht benötigt, um alle Karten im Zusammenhang zu sehen und richtig zu deuten. Denn auch beim Beziehungsspiel verschieben sich die Bedeutungen der Karten, wenn andere daneben liegen oder in Beziehung zu einer bestimmten Karte liegen. Deswegen kann ich auch Dir nur empfehlen, dass ich Dir die Karten online lege. Nur so wirst Du den wahren Hintergrund Deiner Fragen erfahren. Denn das Legesystem des Beziehungsspieles wird Dir mit meiner Hilfe einen Überblick über Deine aktuelle Lebenssituation und die Hintergründe offenbaren.

Thema des Legesystems „Beziehungsspiel“

Das Legesystem Beziehungsspiel macht für Dich vergangene, aktuelle, aber auch zukünftige Dinge und Entwicklungen sichtbar. Zum Thema wird dabei alles, was mit Beziehungen zu tun hat. Sei es die Partnerschaft und Liebesbeziehung oder auch jene Beziehungen zu Verwandten, Kollegen, Freunden oder Nachbarn oder Geschäftspartnern. Häufig drehen sich die Fragen in diesem Legemuster darum, dass man Dinge und Entwicklungen näher durchleuchten möchte und Hintergründe besser verstehen will, um Gefühle anders einordnen zu können.

Fragen an das Legesystem „Das Beziehungsspiel“

Auch online kannst Du natürlich beim Beziehungsspiel prinzipiell alle Fragen stellen, die in irgendeiner Form etwas mit einer Person zu tun haben, mit der Du auf irgendeiner Weise verbandelt bist. Die Tarotkarten geben Dir dabei nicht nur Hinweise auf Dein eigenes Gefühlsleben, sondern sie deuten auch darauf hin, wie die andere Person fühlt, denkt und was sie sich wünscht.

Mögliche Beispiele für Fragen an das Beziehungsspiel im online Legesystem:

  • Wie sieht meine Beziehung zu meinem Arbeitskollegen aus?
  • Wodurch ist meine Beziehung zu Person XY geprägt?
  • In welcher Position befinde mich in dieser Beziehung?
  • Wie steht mein Partner zu mir?
  • Empfindet mein Freund Liebe oder hegt er freundschaftliche Gefühle?
  • Wie sieht Person XY unsere Beziehung?

Es gibt aber auch Fragen, die kann auch das Beziehungsspiel nicht beantworten. Dazu gehören Fragen nach konkreten Zahlenangaben, Namen oder auch Datumsangaben. Selbst sogenannte Entscheidungsfragen, Fragen also, die man nur mit einem Ja oder Nein beantworten könnte, können von diesem Kartenlegesystem nicht beantwortet werden. Denn Fragen über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft oder auch jene über Gefühle, Ängste und Zweifel lassen sich in aller Regel nicht nur mit einem Ja oder Nein beantworten. Schließlich sind diese Phasen in unserem Leben sehr vielschichtig und werden immer wieder auch durch andere Ereignisse stark beeinflusst.

Wichtig: Um die Tarotkarten im Beziehungsspiel online zu befragen ist es sinnvoll, die Fragen konkret zu formulieren. Und zwar am besten, bevor die Karten gemischt werden und Du anschließend 7 Karten ziehst. Sollte es einmal ein Thema geben, wo Du Deine Frage nicht konkret und eindeutig formulieren kannst, empfehle ich Dir folgendes:

TIPP: Konzentriere Dich auf das Gefühl, dass in Dir vorherrscht, wenn Du über das Thema Beziehungen nachdenkst. Denke an die andere Person, mit der Du in Beziehung stehst und versuche aus dem Bauch heraus die Frage zu formulieren. Solltest Du nach der Online-Legung merken, dass zwar diese Frage beantwortet, eine neue sich aber bereits aufgetan hat, so steht es Dir jederzeit frei, noch einmal mit mir das Beziehungsspiel durchzuführen.

KARTENLEGEN KOSTENLOS: PERSÖNLICH & GRATIS JEDEN TAG

Ich lege Dir im Videochat jeden Tag mit den Lenormandkarten Deine Tageslegung! Nur kurz Anmelden und schon geht das Kartenlegen los!

Unterschiede bei Lenormand und Tarot

Auch wenn ich das Legesystem Beziehungsspiel mit Tarotkarten legt, möchte ich Dir noch einmal kurz die Unterschiede zwischen Lenormand und Tarot aufzeigen. Denn man kann es natürlich auch mit Lenormandkarten legen.

So wirst Du mit den Tarotkarten beim Beziehungsspiel Legesystem in erster Linie Beweggründe herausfinden und Charaktereigenschaften besser deuten können. Das gilt sowohl für Dich selbst als auch für die Person, die mit Dir in einer bestimmten Beziehung steht und über die Du mehr erfahren möchtest. Darüber hinaus eignen sich die Tarot-Karten aber auch für Fragen, die Du bei einem Beziehungsthema noch nicht so genau formulieren oder konkretisieren kannst.

Die Tarotkarten können zwar in diesem Legemuster auch Hinweise auf die ungefähre Entwicklung einer Beziehung geben, doch sie können nicht wie die Lenormandkarten genauere Ereignisse aufzeigen, die in der Zukunft liegen werden. Auch in dieser Hinsicht geht es immer um die Beweggründe und charakterlichen Eigenschaften.

Das Beziehungsspiel: Anleitung mit Deutung

Bevor Du nun online 7 Karten ziehst, bitte ich Dich, Dir Deine Frage noch einmal ganz genau durch den Kopf gehen zu lassen. Vielleicht notierst Du sie Dir auch einfach, wenn Du magst. Konzentriere Dich und mache Dir noch einmal bewusst, was Du das Beziehungsspiel konkret fragen möchtest. Nachdem Du die Karten gezogen hast, werde ich Sie für Dich im Legemuster des Beziehungsspieles anordnen.

  1. Die 1. Tarotkarte lege ich senkrecht in die Mitte. Du erhältst damit einen ersten Eindruck auf die derzeitige Situation, die zwischen Dir und Deinem Partner vorherrscht.
  2. Nun ich der die zweite, dritte und vierte Karte auf der rechten Seite senkrecht untereinander, so dass die 3. Karte in Höhe der ersten Karte liegt. Ich beginne dabei die Legung von oben. Diese drei Karten bilden eine Säule und symbolisieren Deinen Partner beziehungsweise die andere Person, um die sich Deine Frage dreht.
  3. Ebenfalls senkrecht untereinander lege ich danach die fünfte, sechste und siebte Karte, aber auf der linken Seite. Ich lege die Karten so, dass die sechste Karte gleichauf mit den Karten 1 und 3 liegt. Hier beginne ich die Legung von unten. Diese Tarotkarten stehen für Dich selbst.

Jetzt, wo die von Dir gezogenen Tarotkarten im Legemuster des Beziehungsspieles gelegt wurden, kommt es auf die richtige Deutung und Interpretation an.

Die erste Karte beschreibt noch einmal die derzeitige Beziehungssituation, die Deiner Frage zugrunde liegt. Sie wird auch als Signifikator bezeichnet und verdeutlicht Dir noch einmal, welche Art von Beziehung Du führst und in welcher Situation Du Dich selbst befindest und in welcher der jeweilige Partner. Das kann sowohl der Lebenspartner, aber auch ein Freund, ein Kollege oder ein Verwandter sein.
Die zweite Karte symbolisiert die Wahrnehmung Deines Partners, also wie er sich in Eurer Beziehung sieht. Hierbei handelt es sich um die Ebene, der sich der Partner bewusst ist.
Die dritte Karte aber offenbart all das, dessen sich Dein Partner nicht bewusst ist. An dieser Stelle kommen immer die Emotionen und seelischen Belange des Partners ins Spiel. Deutlich werden hier Wünsche, Ängste und Gefühle des Partners aufgezeigt.
Die vierte Karte verdeutlicht das Auftreten des Partners nach außen. Das ist völlig unabhängig von seinen wahren oder auch verborgenen Gefühlen.
Die fünfte Karte spiegelt Dein eigenes Auftreten nach außen wider. Auch dieses ist unabhängig von Deinen wahren Gefühlen.
Die sechste Karte offenbart Dir Deine Emotionen, vielleicht auch jene, die Dir bis dahin selbst noch nicht bewusst gewesen sind. Deine Wünsche, Ängste und Erwartungen werden hier deutlich.
Die siebte Karte steht symbolisch für Deine eigene bewusste Wahrnehmung. Es geht also darum, wie Du Dich selbst in Eurer Beziehung siehst.

TIPP: Da das Beziehungsspiel immer darauf hinausläuft, dass die gegenseitige Beziehung näher beleuchtet wird, macht es bei diesem Legemuster Sinn, wenn man die Karten in Ebenen betrachtet und gegenüberstellt. Erst dann sollte man die einzelnen Deutungen zu einer Gesamtaussage zusammenfassen. Sollte diese Gesamtaussage zunächst ein wenig unklar sein oder gar widersprüchlich erscheinen, kann es ratsam sein, sich noch einmal in aller Ruhe die Bedeutung der einzelnen Tarotkarten zu vergegenwärtigen.

Beispiel und praktische Karten-Erklärung

Das Beziehungsspiel und die dazugehörige Deutung möchte ich Dir an einem Beispiel zu der Frage „Wie sieht meine Beziehung zu meinem Partner im Moment aus?“ etwas näher erklären. Ich habe hier das Tarot-Kartendeck verwendet.

Position 1: Der König der Kelche
Position 2: Neun der Stäbe
Position 3: Sechs der Kelche
Position 4: Sechs der Münzen
Position 5: Ritter der Schwerter
Position 6: Zehn der Schwerter
Position 7: Neun der Schwerter

Interpretieren kann man diese Anordnung der gezogenen 7 Karten wie folgt:

  • Mit dem König der Kelche auf Position 1 wird deutlich, dass Deine Beziehung derzeit von Lüge und Heuchelei geprägt ist. Ich denke, dass Fürsorge und Mitleid sich in Eurer Beziehung die Hand reichen.
  • Die Neun der Schwerter auf Position 7 offenbart ganz deutlich, dass Du negativen Einflüssen keine Macht schenken willst. Deswegen suchst Du nach einem Ausweg aus der Hoffnungslosigkeit, welche immer wieder düstere Gedankenbilder in Dir hervorrufen.
  • Die Neun der Stäbe auf Position 2 zeigt Dir, dass Dein Partner sich in Eurer Beziehung als einen Menschen sieht, der durch die eigene Kraft Wünsche erfüllen kann und auf ein harmonisches Innenleben Wert legt. Denn diese Kraft und diese Harmonie setzt er mit Erfolf gleich.
  • Die zehn der Schwerter auf Position 6 offenbart Deine Gefühle, die im Moment vom Abschied von etwas Wunderbarem bestimmt werden. Möglicherweise ist eine Lebensphase gerade beendet.
  • Sechs der Kelche auf Position 3 steht symbolisch für die Gefühle Deines Partners. Trotz seiner negativen Erinnerungen erlebt er Freuden sehr intensiv und schöpft daraus neue Lebensernergie.
  • Mit dem Ritter der Schwerter auf Position 5 wird eutlich, dass andere Dich oft als eine Person einschätzen, die unbequemes Wissen gern ignoriert. Möglicherweise siehst Du dadurch nicht immer das Gesamtbild im richtigen Licht.
  • Sechs der Münzen Position 4 verdeutlicht Dir, das andere Deinen Partner als einen Menschen sehen, der oftmals wegen mangelnder Vorsicht Verluste erfährt. Häufig steht das auch in direktem Zusammenhang mit dem Erreichen seiner beruflichen Ziele.