Ich als Kartenleger und Hellseher habe die Erfahrung gemacht, dass es für uns fragende Menschen ganz wichtig ist, zu wissen, wohin sich etwas entwickeln wird. Es gibt nur auf ganz wenige Fragen eine einsilbige Antwort und dementsprechend vieldeutig können auch die Karten selbst sein. Sicher wirst Du mir zustimmen, dass auf die Frage „Werde ich Erfolg haben?“, ein einfaches Ja oder Nein nicht wirklich aufschlussreich ist. Denn es gibt immer gewisse Einflüsse und Begleitumstände, die es wert sind, in Erfahrung zu bringen. Schließlich möchte jeder, der diese Frage stellt, auch wissen, auf welchem Wege er sein Ziel erreichen wird. Wird es eher schwierig sein, Erfolg zu haben oder fliegt einem alles zu, weil die Voraussetzungen gerade optimal sind?

Wie sich etwas entwickelt, sollte aber immer auch komplex betrachtet werden. Denn auf diese Weise kann man dem Trend vielleicht entgegenwirken, der uns an der Erreichung des Ziels hindern könnte. Einen anderen Trendverlauf kann man aber vielleicht dazu nutzen, die ganze Angelegenheit etwas zu beschleunigen. Deswegen finde ich es angebracht, wenn man beim Kartenlegen mithilfe der Trendverlauf-Legesysteme die Dinge hinterfragt und von allen Seiten betrachtet.

Geeignete Trendverlauf-Legesysteme mit Tarot / Lenormand

Häufig kann der Trendverlauf bei einer bestimmten Angelegenheit durch äußere Einflüsse sozusagen manipuliert werden. Manchmal liegt es aber auch einzig und allein an der jeweiligen Entscheidung die wir treffen, wie sich der Trend fortsetzen wird. Nutze die Trendverlauf-Legesysteme und hinterfrage die Ursachen und die Konsequenzen, also betrachte die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.

Klicke auf ein Legesystem, für das Du Dich entschieden hast. Dann kommst Du auf eine ausführliche Erklärseite. Dort kannst Du, wenn Du auf das große Bild klickst, es Dir direkt online legen lassen.

Zu den Legemustern für den Trendverlauf eignen sich am besten:

Das Keltische Kreuz – dieses Legemuster sieht die Dinge in ihrem großen Zusammenhang, d.h. das Thema oder die Frage werden auch hinsichtlich der Hintergründe betrachtet, bevor es dazu übergeht, die weitere Entwicklung zu offenbaren; gelegt werden insgesamt 10 Karten

Das kleine Kreuz – dieses Legemuster ist praktisch universell einsetzbar, denn es bietet überall dort Handlungsvorschläge, wo Situationen geklärt werden müssen; gelegt werden insgesamt 4 Karten

Die Hohepriesterin – bei diesem Legesystem geht es immer um die allmähliche Entwicklung von bestimmten Dingen, also jenen Einflüssen aus der Vergangenheit über jene aus dem Hier und Jetzt bis zu den Dingen, die in Zukunft Einfluss nehmen werden, die tieferen Beweggründe sind hier sehr deutlich zu sehen; gelegt werden insgesamt 9 Karten

Die Tür – diese Entscheidungs-Legung dient hauptsächlich dazu, dem Fragenden aufzuzeigen, was der nächste Schritt mit sich bringt, welche Konsequenzen möglich sind; gelegt werden insgesamt 11 Karten

Hinweise zu dem Lenormand- und Tarot-Trendverlauf-Legungen

Die Karten geben Dir immer eine Auskunft über Vergangenes, Gegenwärtiges oder auch Zukünftiges. Dabei sind es aber die Tarot-Karten, die Dir auch mehr über Dein Innerstes offenbaren oder die tieferen Beweggründe aufzeigen. Kennt man einmal diese Dinge, finden sich recht schnell passende Lösungen oder gute Alternativen. Allerdings werden die Karten keine Frage beantworten können, die nur ein Ja oder Nein zulassen würden.

Mein Tipp zu den Trendverlauf-Legesystemen

Formuliere zunächst nur für Dich die Frage, die Dir auf der Seele brennt. Wenn Dir dann bewusst ist, welche Frage am wichtigsten für Dich ist, nutze das geeignete Trendverlauf-Legesystem im Tarot / Lenormand, um Hilfe und Antworten zu finden.