Tarotkarte Der Teufel: Bedeutung, Kombinationen, Deutung

von Jul 21, 2018Tarot0 Kommentare

Der Teufel symbolisiert seit jeher die Versuchung, das Laster und die Besessenheit. So auch im Tarot. Diese Karte steht für alles, was das Leben schwerer macht und für diverse Widrigkeiten im Leben. Nicht selten handelt es sich hier auch um Süchte, welcher Art auch immer. Sich dem Teufel stellen wird auf lange Sicht den Widerstand und die Sinne allgemein stärken.

Allgemeine Deutung der Tarotkarte Der Teufel

Die Tarotkarte Der Teufel scheint so gut wie immer Unheil hervorzubringen. In Wahrheit stellt er lediglich eine Probe dar. Ist es mit der eigenen Disziplin und Selbstkenntnis nicht weit her, kann Der Teufel in gewisser Weise Schaden anrichten. Manchmal bedeutet diese Karte auch, dass die inneren Dämonen auftauchen, es muss also nicht zwangsweise ein Ereignis stattfinden, damit Der Teufel zuschlägt. Die inneren Dämonen können einen Menschen ebenso quälen in Form von mangelnder Selbstachtung und Ängsten jeglicher Art. Sie zu verdrängen, kann verheerende Folgen haben, denn dann werden sie immer stärker. Ich denke, wer mit dieser Tarotkarte Bekanntschaft macht, sollte sich nicht einschüchtern lassen und den Teufel als das sehen was er ist. Als Teil der Welt, zum Teil auch in uns selber. Zumindest zuweilen. Unsere Aufgabe ist es nun, nach und nach zu lernen, mit ihm umzugehen, damit er nicht die Macht über den Menschen hat, sondern umgekehrt.

KARTENLEGEN KOSTENLOS: PERSÖNLICH & GRATIS JEDEN TAG

Ich lege Dir im Videochat jeden Tag mit den Lenormandkarten Deine Tageslegung! Nur kurz Anmelden und schon geht das Kartenlegen los!

Der Teufel im Liebes-Tarot und der Beziehung

Zeigt sich Der Teufel in der Liebe, dann spüren das die Beteiligten sehr stark, denn hier geht es um eine Anziehungskraft, die größer als der Mensch selber ist. Daher hat es gar nicht immer Sinn, sich gegen diese Anziehung zu wehren, sie muss zumindest teilweise ausgelebt werden, damit ein wichtiger Aspekt im Leben gelernt werden kann, nämlich der, dass es nicht nur Schwarz oder Weiß gibt. Das Gleiche gilt für richtig oder falsch, denn oft kommt es auf die Motivation an, welche hinter einer Handlung steckt. Dennoch kann einem die Liebe ganz schön zusetzen, wenn sich die Tarotkarte Der Teufel zeigt. Oft wird diese Karte mit außerehelichen Aktivitäten gleichgesetzt, doch das muss gar nicht immer der Fall sein. Auf jeden Fall stehen fanatische Gefühle und Emotionen hier im Fokus. Diese werden mit der Zeit etwas durchsichtiger, doch das kann unter Umständen eine ganze Weile dauern.

Der Teufel im Bereich Beruf und Erfolg

In beruflicher Angelegenheit deutet die Tarotkarte Der Teufel auf eine arglistige Täuschung. Vielleicht werden Gelder unterschlagen oder Unwahrheiten bewusst verbreitet zum Nachteil der betroffenen Person. Auf jeden Fall geht irgendetwas nicht mit rechten Dingen zu, wie immer wenn Der Teufel seine Finger im Spiel hat. Hier ist höchste Vorsicht geboten, wer mag, kann sich unverbindlich nach einem neuen Job umsehen, es ist in diesem Fall am besten, sich im Vorfeld etwas abzusichern. Ich denke, wer den Teufel nicht fürchtet, sondern bereit ist, ihn bei den Hörnern zu packen, kann mit den Herausforderungen, welche er bringt, besser umgehen.

Die Bedeutung der umgekehrten Tarotkarte Der Teufel

Die Tarotkarte Der Teufel ist in jedem Fall eine grenzwertige Karte, egal ob sie herkömmlich oder auf dem Kopf erscheint. Sie bringt so oder so eine gewaltige Energie mit sich, die enorme Auswirkungen haben kann, wenn diese Energien nicht kanalisiert werden. Oft ist dieser Prozess im Leben aber notwendig, um die Kraft diverser Energien überhaupt erst mal zu spüren und ernst zu nehmen. Erst dann ist sich ein Mensch dieser Mächte bewusst und fängt an, Verantwortung für sich und sein Leben zu übernehmen.

Kurzbedeutung Der Teufel

  • Laster
  • Versuchung
  • Täuschung
  • Besessenheit
  • Begierde

Der Teufel steht vor allem für alles Lasterhafte und Verbotene auf dieser Welt. Es muss ihn sozusagen geben, damit auch das Licht und das Fromme seinen Ausdruck finden kann. Jeder Mensch hat die Wahl, sich zwischen den beiden Aspekten zu entscheiden.

Der Teufel in Kombination

Der Teufel und der Narr

Angedeutet werden die Aspekte der Verwirrung, des moralisch Fragwürdigen. Trauer und Schmerz können effektiv mittels der Medien ausgedrückt werden. Wut, Ignoranz und Sturheit werden ebenfalls symbolisiert.

Der Teufel und der Magier

Diese Kombination verdeutlicht den schlechten Ruf, den der Teufel hat. Jedoch zu Unrecht in diesem Fall, denn es geht um den konstruktiven Umgang mit Pflanzen und Tieren. Es geht um eine Zucht mit Verstand, wie ein schlauer Fuchs wird hier der Umgang dargestellt.

Der Teufel und die Hohepriesterin

Hier geht es um die Tendenz zur Melancholie. Eine Person, die manchmal ängstliche Menschen erschreckt. Oftmals eine Frau oder ein Mann mit einem großen Körper.

Der Teufel und die Herrscherin

Bedeutet Weisheit in sozialen Belangen. Eine Person, die die Taten der Nachbarn kennt, steht hier im Fokus. Ebenso ein prominenter Anführer, der sich um die sozialen Aspekte anderer Menschen kümmert.

Der Teufel und der Herrscher

Hier zeigt sich ein harter Herrscher. Bestrafung für korrigierende Zwecke ist dann keine Seltenheit. Es geht zudem um Verurteilung und Selbstgerechtigkeit.

Der Teufel und der Hierophant

Lernen durch Erfahrungen ist hier das Thema. Körpertraining und Fähigkeiten erlernen zahlt sich aus. Treffsicherheit. Das trifft auch auf lange Sicht zu.

Der Teufel und die Liebenden

Es geht um eine ernsthafte und fordernde Herausforderung mit genügend Kraft um sie zu bewältigen. Ein Adrenalinschub kann dabei große Hilfe leisten. Sinnliche Momente werden zudem erlebt.

Der Teufel und der Wagen

Hier zeigt sich blinde Vaterlandsliebe. Rechtfertigung von sozialen Gesetzen und Formen und Verhaltensweisen insgesamt sind hier zu sehen. Das Gleiche gilt für konservative Politik.

Der Teufel und die Gerechtigkeit

Einblicke in Details werden möglich. Eine Person die kleine Korrekturen mühelos und akkurat macht. Schwierigkeiten sind insgesamt beim Planen oder Handeln zu erkennen.

Der Teufel und der Eremit

Eine Person, die die Dinge lieber lässig anstatt ordentlich angeht, ist hier zu sehen. Ein Urlaub oder andere Art von Ruhe von den täglichen Aufgaben steht um Mittelpunkt und bedarf der Planung.

Der Teufel und das Rad des Schicksals

Auseinandersetzung mit Aspekten aus der Vergangenheit stehen im Fokus. Entweder ist eine Person zu festgefahren darin Dinge zu tun oder in der Lage Gewohnheiten zu überdenken. Eine Gefahr der Tyrannei besteht, wenn ein Anführer zu hart gedrängt wird.

Der Teufel und die Kraft

Verweist auf Einblicke in Details. Eine Person die kleine Korrekturen mühelos und akkurat durchführt, ist hier zu erkennen. Schwierigkeiten insgesamt beim Planen oder Handeln bereiten Mühe.

Der Teufel und der Gehängte

Starker instinktiver Antrieb ist hier zu erkennen: Essen, Sex und das eigene Territorium verteidigen.  Eine Tendenz zu Paranoia und anderen dunklen Launen kann die Urteilskraft trüben.

Der Teufel und der Tod

Geringfügige Behinderung oder Unbehagen dominieren bei dieser Konstellation. Besonders eine Tendenz dazu, ein größeres Problem anstatt ein kleines zu sehen, ist hier vorhanden. Manchmal eine kleinere, aber häufige Krankheit wie eine Erkältung kann entstehen.

Der Teufel und die Mäßigkeit

Eine neue Situation ist hier zur Gewohnheit geworden. Das bedeutet die Stabilisierung einer Veränderung im Lebenszyklus. Bewusstsein bezüglich der Routine ist ebenfalls vorhanden.

Der Teufel und der Teufel

Deutet auf eine Zeit der Wahrheit. Entweder eine Zeit der Angst und des Versteckens oder eine Zeit der Trümpfe und des Ruhms. Es geht um die Erfahrung, plötzlich aufzustehen und der nackten Realität ins Auge zu sehen.

Der Teufel und der Stern

Hier zeigt sich eine klare Vorstellung von materiellen Sachen. Wertschätzung der Natur und die Freude am Leben ist gegeben.

Der Teufel und der Mond

Bedeutet den Genuss, sich mit den Naturelementen zu verbinden, wie es im Garten Eden beschrieben wurde, aber mehr aus dem Blickwinkel und dem Gefühl eines intelligenten Tieres als eines Menschen, also eher instinktiv.

Der Teufel und die Sonne

Täuschung und Angst wegen etwas erwischt zu werden, dominieren hier. Es geht um Schuld, dass man gesündigt hat. Manchmal, aber eher seltener, entsteht ein Gefühl der Identität mit der großartigen, kreativen Kraft der Welt. 

Der Teufel und das Gericht

Eine Person herrscht über die Welt oder macht sie sich zu eigen. Eine Situation, in der einer scheinbar absolute Macht über etwas oder jemand hat. Auch ein Begleichen von Schulden ist zu erkennen.

Der Teufel und die Welt

Alles, was mit der Zeit und ihrer Wahrnehmung zu tun hat, bringt diese Konstellation hervor.
Abhängig davon wie man die Karten liest, fehlen Zeit oder Dinge. Folgt dieser Konstellation eine Zahlenkarte, kann diese maßgeblich für die Zukunft sein.

Tarotkarte Der Teufel als Tageskarte

Meiner Ansicht nach steht die Karte des Teufels für eine Versuchung. Versuche gerade heute, einer Versuchung zu widerstehen und stärke damit deine Willenskraft. Ich rate Dir, Versuchungen als Teil des Lebens zu betrachten, an denen Du wunderbar wachsen kannst. Bitte schärfe heute Deinen Verstand und Deine Sinne.

In der Liebe

Auch die Liebe ist nicht immer sicher vor Versuchungen. Dabei sind die Bereiche der Versuchungen vielfältig, mitunter ist die Versuchung sehr groß, seine eigenen Bedürfnisse in den Fokus zu stellen. Ich empfehle Dir, in der Liebe gerade heute auf Deinen Verstand und auf Dein Herz zu hören. Bitte finde den Ausgleich.

Im Beruf

Der Teufel steht für die Versuchung, auch was berufliche Belange betrifft. Vielleicht bist Du heute versucht, einen Kollegen zu übergehen oder jemand versucht solch einen Schachzug gegen Dich, auch wenn es nicht persönlich gemeint ist. Ich bitte Dich nun, mögliche Sachverhalte aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Manchmal scheint es anders, als man denkt.